• Seite:
  • <
  • ^

Pensionsantrag

Pensionsantrag nach einem Todesfall

Pensionsantrag_web.jpg

Wo Sie Ihre Anträge einbringen können:
Anträge auf Gewährung von Hinterbliebenen-Pensionen (Witwen-, Witwer- und Waisenpensionen) können bei der Wohnsitzgemeinde eingebracht werden. In Kapfenberg ist das Bürgerbüro, Schinitzgasse 2, für Sie zuständig. Die Anträge können aber auch direkt bei der zuständigen Pensionsversicherungsanstalt (Landesstelle) gestellt werden. Die Drucksorten erhalten Sie im Bürgerbüro.
 
Welche Unterlagen die Anträge benötigen:

  • Geburtsurkunde des (der) Verstorbenen
  • Geburtsurkunde des Antragstellers
  • Heiratsurkunde
  • Staatsbürgerschaftsnachweis des (der) Verstorbenen oder des Antragstellers
  • Todesbestätigung (vom Standesamt ausgestellt)
  • letzten Pensionsabschnitt des (der) Verstorbenen und des Antragstellers
  • Nachweise über die vom Verstorbenen zurückgelegten Versicherungszeiten (außer der/die Verstorbene war bereits in Pension)
  • Geburtsurkunden und Schulbesuchsbestätigungen von Kindern, die noch im gemeinsamen Haushalt leben und noch nicht 18 Jahre alt sind

Nützliche Info für Sie:
Auf Verlangen werden die Dokumente für Pensionsangelegenheiten von den zuständigen Behörden gebührenfrei ausgestellt (gem. § Paragraph 110 ASVG.).
 


Bürgerbüro
Schinitzgasse 2
8605 Kapfenberg

T 03862 22501 – 1228


Öffnungszeiten:

Montag bis Donnerstag
07.30 – 18.00 Uhr

Freitag
07.30 – 14.00 Uhr

 

  • Seite:
  • <
  • ^